Amarra

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

deutsch

Exif-Viewer


Wer wüsste beim Betrachten seiner Bilder nicht gern, unter welchen Umständen sie einst entstanden sind. Auch lernt man viel über Fotografie, wenn man bei einem Bild weiß, welche Blende, Belichtungszeit etc. verwendet wurden.
Nicht wenige 'konventionelle' Fotografen notieren sich diese Einstellungen. Wer digital fotografiert, hat dies im Grunde nicht nötig, denn die Kamera speichert eine Vielzahl von Informationen mit jedem Bild ab. Neuere Kameras verwenden hierfür das sogenannte Exif-Format. Ohne entsprechende Software kommt man allerdings an diese Daten nicht heran.

Ralf Bibinger hat ein Programm geschrieben, das diese Aufgabe meistert. Ursprünglich war es für seine damalige Olympus C-2500L und meine Olympus C-2000Z konzipiert, doch hat er es inzwischen erweitert auf eine Vielzahl von Kameratypen.
Das Programm zeigt die Bilder nicht nur in einer kleinen Vorschau, sondern dabei zu jedem Bild alle Daten, die sich aus dem Exif-File auslesen ließen. Wenn es schnell gehen soll, lässt sich die Vorschau auch abschalten.
Ein besonderes Feature erlaubt es, alle Daten eines Verzeichnisses, Laufwerkes, oder auch einer CD auf Platte abzulegen. Dies kann so aussehen wie auf dem Screenshot 4, aber es kann auch in einem Excel-kompatiblen Format geschehen, was eine weitere Aufbereitung in der Tabellenkalkulation ermöglicht.

Die aktuellste Version wurde weiter verbessert. Nachstehend finden Sie die Historie des Programmes:

2.51 Deutsch

- Installer nochmals aktualisiert: Der verwendete Installer ist ein Sharewareprogramm, welches ebenfalls Aktualisierungen anbietet. In der neuesten Version meldet mein Virenscanner beim Installationsvorgang GData Antivirus „Setup.Exe ist ein vermeintlich bösartiges Programm" – hier scheint die Heuristik Auffälligkeiten bzgl. Schadsoftware aufzuweisen, die in dieser Form nicht gerechtfertigt sind.
- Installer Teil 2: Ich erhalte vereinzelt Rückmeldungen, dass unter Windows 7 eine Installation nicht erfolgreich verläuft. Ein Workaround ist die Installation auf C: ins Standardprogrammverzeichnis. Nach der erfolgreichen Installation kann der Pfad auf ein beliebiges anderes Verzeichnis oder Laufwerk verschoben werden.
- Sowohl Glossar als auch die Hilfe wurden vom HTML-Format ins neue Windows-Hilfeformat chm umgeschrieben, was eine bessere Navigation innerhalb der Hilfe ermöglicht
- Die Buttons wurden „entfärbt", einigen wars doch etwas zu bunt ;-)
- Programmeinstellungen: „Thumbnail-Bilder verwenden" hinzugefügt. Da die Vorschaubilder aus dem Foto selbst generiert werden, ließ die Geschwindigkeit beim Blättern zuweilen etwas zu wünschen übrig. Daher kann man hier global aktivieren, dass die bereits ins Bild eingebetteten Thumbnailbilder verwendet werden. Einziger Nachteil: Die Vorschaubilder sind pixeliger.
- Kleinere Optimierung bei „Dateinamen anpassen"

V 2.50 (20.10.07)

- Minolta Dynax 7D - keine Makernotes bei DImage-Viewer-Bildern behoben
- 35mm-Äquivalenz wurde bei einigen Kameras nicht angezeigt, obwohl Kamera in der Datenbank enthalten war
- DNG-RAW-Formate werden ausgewertet
- Installationsroutine überarbeitet - funktioniert nun auch unter Vista
- Aufgrund eingeschränkter Schreibrechte unter Vista wurden veränderliche Daten im Programmverzeichnis in die Lokalen Einstellungen/Anwendungsdaten transferiert
- Programmicon wurde aufpoliert (auch 48x48 Pixel Vista-Auflösung sollte nun halbwegs gut aussehen
- Dateiumbenennung wurde komplett überarbeitet. Die starre Vorgabe von nur einem Trennzeichen wurde komplett aufgehoben, nun kann zwischen jedem Feld frei das Trennzeichen gewählt werden

V 2.44 (18.10.05)
-    Minolta/Pentax-Objektivliste erweitert
-    Objektivliste anpassen unter Programm-Einstellungen integriert. Somit kann jeder Anwender die Liste selbst aktualisieren oder z.B. bei Mehrfachnennungen unter einer Zuordnung alle nichtbenötigten Objektive entfernen
-    Hilfedatei überarbeitet

V2.43 (20.09.05)
-    Hilfe/Glossar wurde teilweise nicht aufgerufen
-    2 neue Nikonregister (Objektivtyp, Blitzsteuerung)
-    7 neue Minoltaregister (AF Funktionsschalter, AF Sensor, AF/MF-Taste, Bildstabilisator, Speicher Register, Bildzähler, Auslösezähler)
-    Minolta-Objektivliste erweitert

V 2.42 (12.09.05)
-    Fehler behoben: Unter bestimmten Umständen wurden keine Exif-Daten mehr angezeigt, wenn nachträglich IPTC-Daten eingebettet wurden
-    Nikon: Mit Nikon Capture konvertierte oder nachbearbeitete Bilder weisen nun mehr Makernote-Einträge auf
-    Nikon-Objektiv-Anzeige wurde verfeinert (doppelte Brennweiten- oder Blendenangaben wurden entfernt)
-    Nikon: AF-Position wird nun präziser ausgegeben

V 2.41 (20.08.05)
-    Allgemeines Bugfixing
-    Sicherheitsabfrage beim Überschreiben schreibgeschützter Dateien integriert (Ja, Nein, Ja-Alle, Nein-Alle)
-    Minimaler Blendenwert differenziert zwischen Realblende und Blendenwert (Realblende wird in Klammern angegeben)
-    Textausgaben werden auf unerlaubte Zeichen durchsucht (konnte Probleme mit Excel verursachen)
-    falsche Bildnummernanzeige in Canon Makernotes (1000er-Stelle falsch)
-    Exif Datum ändern: Fehler bei Zeitkorrekturen > 9 Stunden behoben
-    Exif Datum ändern: Möglichkeit eingefügt, das jemand gezielt das Jahr editieren kann
-    Bildvorschau: Datum synchronisieren arbeitete fehlerhaft
-    Dateinamen anpassen: Das Trennzeichen zwischen den einzelnen Feldern kann nun eingestellt werden (Listfeld)
-    Dateinamen anpassen: Allgemein Leerzeichen im Dateinamen können durch dieses Trennzeichen ebenfalls ersetzt werden (Switch)
-    Dateinamen anpassen: Objektiv-Bezeichnung bei Nikon und Canon-Kameramodellen hinzugekommen
-    Dateinamen anpassen: Prozessbalken wird wieder zurückgesetzt und ein Hinweis bestätigt die Umbenennung
-    Statistik: Bei mehr als 20 Kameras werden wirklich die meistvertretenen in der Kameraübersicht angezeigt
-    Statistik: Einteilung für Brennweite, ISO-Wert, Blende und Belichtungszeit kann frei gewählt und in eigenen Profilen gespeichert werden
-    Statistik: Zeigt wahlweise Einzelstatistiken für verschiedene Kameramodelle an
-    Statistik: Beschriftung bei Nikon/Canon-Objektivstatistik und Kamerastatistik zur besseren Lesbarkeit abgeändert
-    Statistik: Säule kann wahlweise mit Prozentangabe, Bildanzahl oder beidem angezeigt werden
-    Statistik: Button für Grundeinstellungen garantiert Wiederherstellung
-    Excel-Export: Alternativ wird nun in der ersten Spalte ein Hyperlink auf die Datei eingefügt. Bei sehr großen Datenbeständen (> 1000 Bildern) kann dieser Prozess bis zur Öffnung der Exceltabelle einige Zeit benötigen!!!! Daher experimentell integriert!!!!!
-    Canon-Makernotes: 1 Eintrag hinzugefügt (Fokustyp)
-    Minolta-Makernotes: 4 Einträge hinzugefügt (Farbmodus II, Bildqualität II, Objektiv, Blitz EV)
-    Olympus-Makernotes: 2 Einträge hinzugefügt (Schwarzweißmodus, Blitz intern/extern)
-    Panasonic-Makernotes: 4 Einträge hinzugefügt (Spotmodus, Tonaufzeichnung, Kontrast, Rauschunterdrückung)
-    Pentax Makernotes: 4 Einträge hinzugefügt (Blitzmodus, Fokusmodus, AutoAF Punkt, Objektiv)

V 2.40 (11.02.05)
-    Dateidatums-Routine ersetzt (arbeitete mit Windows 95, 98 und ME nicht einwandfrei)
-    Nikon AF-Position korrigiert
-    Bug in "Datum ersetzen" (Laufzeitfehler) korrigiert
-    TIFF-Exifs werden ausgewertet (derzeit noch ohne Bildanzeige)
-    Programmsteuerung übersichtlicher gestaltet
-    Layout des Hauptfensters überarbeitet
-    Kamerabrennweite aktualisiert, Feld "Bezeichnung" eingefügt, um Kameramodelle eindeutiger benennen zu können
-    Sicherheitsabfrage für "Dateidatum ersetzen" implementiert
-    ToolTip-Texte wurden entfernt (zukünftig Info nur noch über Helpfile)
-    Textausgabe: Pfad/Dateiname-Bezeichung differenziert (Access-Kompatibilität)
-    Dateidatum in EXIF-Datum schreiben
-    Statistik-Funktion erweitert (Belichtungskorrektur, Kamera-Orientierung, Objektivauswahl Canon und Nikon, Kameramodell)
-    Brennweiten-Datenbank um 125 Modelle erweitert
-    Dateiumbenennung erweitert (Präfix, Suffix, Eigene Bezeichnung usw)
-    Helpfile überarbeitet und erweitert

V 2.35 (21.09.04)
-    Kyocera: Zweites Weißabgleich-Register in Standard-Register eingefügt
-    1 Nikon-Register integriert (Szenenprogramme)
-    Installationsprogramm erkennt anscheinend unter Windows XP SP2 keinen Admin-Account mehr. Überprüfung wurde daher deaktiviert

V 2.34b (04.09.04)
-Setup-Routine war fehlerhaft, ist jetzt bereinigt

V 2.34 (23.08.04)
-    Nikon RAW-Format integriert (bisher leider nur an der D70 getestet, über Rückmeldungen bei anderen Nikon-Modellen würde ich mich sehr freuen)
-    Eindeutige Spaltenbezeichnungen (MS Access kompatibel) beim Exportieren der Daten
-    Korrigiert: falsche KB-Brennweite-Angaben bei Canon-Videokameramodellen
-    Korrigiert: Neue Setup-Routine ab V 2.33 beinhaltete Windows XP-DLLs, die bei älteren Betriebssystemversionen Probleme bereiten konnten. Zukünftig werden alle zum Programmstart benötigten Dateien (auch DLLs) ins Programm- und nicht mehr ins Systemverzeichnis installiert.

V 2.33 (19.07.04)
-    Darstellungsprobleme behoben (speziell bei abweichenden Systemschriftgrößen)
-    Statistik-Funktion integriert (Brennweiten, ISO-Wert, Belichtungszeit, Blende)
-    Directory-Aktualisierung auf Hauptformular (z.B. nach Umbenennen wurde nicht aktualisiert)
-    Datei-Umbenennung in Bildvergleich integriert

V 2.32 (03.07.04)
-    Drag & Drop-Funktion eingefügt (Bildvergleich und Bildvorschau)
-    Programm startet im letzten Bildverzeichnis
-    Übersetzungsfehler in der französischen Version behoben
-    Makernote-Eintrag „Sensorreinigung" konnte bei Excel- und Vergleichsanpassung) nicht deaktiviert werden
-    Franösisches Helpfile eingefügt (fast fertig :-) )
-    Neue Installationsroutine
-    Original Windows-Dateiauswahl unter Bildvorschau eingefügt
-    Programm läuft jetzt auch wieder auf kleineren Auflösungen als 1024 x 768 dank Slider :-)
-    Bildvergleich variabel von 3 bis 8 Bildern einstellbar (nunmehr ist es auch unter 1024 x 768 Bildpunkten möglich, 8 Bilder gleichzeitig zu vergleichen)
-    Listfeld in Bildvergleich ersetzt durch Windows-Dateiauswahl
-    In der Excel- und Vergleichsanpassung wurde das Listfeld zur Bildauswahl ebenfalls durch Windows-Dateiauswahl ersetzt
-    Datum Edit / Neues Datum setzen: Möglichkeit, nur das Datum zu ändern, aber die Zeit beibehalten
-    Bug in Nikon Makernotes

V 2.31 (23.05.04)
- Canon Makernotes: Seriennummer - 2 Varianten ausgelesen, da bei 300D
unzutreffend
- 7 Nikon-Register (D70) hinzugefügt
- Fehlerbehebung: 4 Nikon-Makernotes in englischer und französischer
Sprachversion ohne Bezeichnung

V 2.30 (01.05.04)
-    Dateierweiterungen um JPE bzw. JPEG erweitert
-    Bildorientierungen wurden um 0°, 90° bzw. 270°-Angaben erweitert
-    Bildvorschau: Button „Zwischenablage" integriert, um alle EXIF-Daten eines Bildes direkt in die Zwischenablage kopieren zu können
-    Allgemeines Bugfixing (z.B. keine Fehlermeldung mehr, wenn Hilfedateien bzw. die Kamera.Cfg fehlen)
-    25 Pentax Makernotes integriert
-    8 Panasonic Makernotes integriert
-    4 Nikon Makernotes integriert
-    7 Olympus Makernotes integriert
-    Nicht zuordnungsfähige Werte in den Makernotes werden nun der „k.A."-Beschreibung in Klammern angefügt. Ich bin um jede weitere Identifikation von Werten dankbar

V 2.23 (05.02.04)
-    Endlich finde ich mal wieder etwas Zeit für die Weiterentwicklung. Sorry, liebe Anwender, seid mir nicht allzu böse, aber es mangelt an Zeit, um das Programm weiterentwickeln zu können.
-    Serienbildfunktion von 5 auf 8 erweitert (auflösungsabhängig)
-    Auf knapp 200 Kameramodelle in der Brennweiten-Datenbank erweitert
-    „ Öffnen mit" Bildvorschau einbinden. D.h. man kann nun z.B. aus dem Explorer heraus direkt die Bildvorschau eines einzelnen Bildes ausgeben lassen und muß nicht erst das Programm separat starten und das gewünschte Bild heraussuchen.
-    Bei nicht zu ermittelnden Informationen wird „k.A." (keine Angaben) eingeblendet. Diesen Eintrag kann man per Einstellung jetzt gegen ein leeres Feld ersetzen.
-    Commandline-Parameter integriert, um z.B. Batchgesteuert Verzeichnisse scannen zu lassen. Ggf. ist diese Funktion noch nicht ganz perfekt, aber immerhin ein Anfang ;-)
-    Das Datei-Erstellungsdatum lässt sich nun für einzelne Bilder oder im Batch durch die im EXIF-Header gespeicherten Informationen ersetzen. Somit ist es möglich, dass die Bilder nach der Umbenennung durch den Anwender durch die Sortierung nach Datum im Explorer wieder in der korrekten Reihenfolge dargestellt werden
-    Dateinamen lassen sich um EXIF-Informationen wie z.B. Datum, Blende, Belichtungszeit erweitern. Somit kann man z.B. den Bildern das Erstellungsdatum voranstellen bzw. man sieht auf den ersten Blick die für sich selbst wichtigen Einstellungen im Dateinamen
-    Bug behoben beim Ändern des EXIF-Datums
-    Die Excel-Anpassung lässt sich nun nicht nur global, sondern auch als eigenständige Dateien abspeichern. Somit ist es möglich, nun verschiedene Profile je nach Situation zu verwenden.
-    „ Künstler"-Feld (Allgemeine Register) implementiert
-    SHQ/HQ-Zuordnung einiger neuerer Olympus-Kameras implementiert

V 2.22 (17.05.03)
-    Listboxen sind nun länger als 8 Zeilen, was z.B. beim Durchforsten im Bildvergleich etwas vereinfachen dürfte. Für den tastaturorientierten Anwender werden Listboxen beim „Tab-Sprung" nun auch geöffnet
-    Canon Motiv-Distanz kann sowohl in mm als auch cm angegeben sein. Bis V 2.20 wurde nur mm angenommen, zwischenzeitlich werden beide Werte angegeben.
-    Canon Makernote Bild Kompressionsrate eingefügt
-    KB-Äquivalenz aus Exif 2.20-Spezifikation konnte unter gewissen Umständen falsche Werte ausgeben, Fehler wurde behoben

V2.20 (23.03.03)
-    Minolta Makernotes eingefügt (49 Werte)
-    Sanyo-Makernotes erweitert (16 Werte)
-    Nikon-Makernotes erweitert (2 Werte)
-    Canon-Makernotes erweitert (Motivdistanz)
-    um Exif 2.20-Spezfikation erweitert (13 Werte) bzw. ergänzt
-    Nikon Makernotes von einigen Kameramodellen implementiert
-    Brennweitentabelle auf knapp 160 Kameramodelle erweitert
-    Datumsformat nun wahlweise auch ohne „um"-Angabe, daher 100% Excel-konform
-    Auswahl der auszugebenden Informationen auch bei Txt-Export möglich
-    Txt-Export nun wahlweise als Einzeldateien, die bei den Bildern abgelegt werden (zur einfachen Integration der Bildinformationen z.B. auf Webseiten)
-    Fehlermeldungen bei ungültigen Datumsangaben abgefangen

V2.12 (10.02.03)
-    Dicker Bug beim Einlesen ganzer Verzeichnisse samt Unterverzeichnisse behoben

V2.11 (11.11.02)
-    Vorbereitung auf verschiedene Sprachversionen (englisch derzeit auf Anfrage)

V2.10 (15.09.02)
-    Verzeichnis-History mit den 10 zuletzt verwendeten Verzeichnissen eingefügt
-    EXIF-Informationsauswertung überarbeitet, evtl. Inkompatibilitäten mit der Beta-Version V 2.0 des Exifers von Friedemann Schmidt wurden behoben
-    Allgemeines Bugfixing
-    Hilfebuttons separat nochmals eingefügt (vereinzelt haben Anwender diese über F1 nicht gefunden)
-    Programminterne Datenbank über kB-Äquvalenzen erweiterbar und editierbar eingefügt. Somit muss nicht jedesmal eine komplette      Programmversion gezogen werden, sondern es reicht aus, das Parameterfile downzuloaden.
-    Aufnahme-, Digitalisierungs- und Änderungsdatum lassen sich nun für einzelne Bilder flexibel editieren
-    Datumsänderungen lassen sich außerdem auf komplette Verzeichnisse auf 2 Arten anwenden: einerseits eine reine Zeitkorrektur (z.B. Zeitzonenwechsel), andererseits als Angabe von Startdatum und Uhrzeit mit zeitlichem Versatz pro Bild (z.B. wenn die Zeitangaben durch Batteriewechsel vollständig verlorengegangen sind)
-    Helpfile endlich mal gründlich seit Version 2.0 aktualisiert

V2.09 (29.06.02)
-    optische Änderungen (Buttons sahen unter XP teilweise etwas seltsam aus
-    2 neue Buttons für Desktop und Eigene Dateien eingebunden
-    Hilfstexte über den Buttons etc. kann man wahlweise abschalten (einige scheints doch sehr genervt zu haben)
-    Jede Menge Bugfixes beim Auslesen der Bildinformationen (hoffentlich sind jetzt nicht neue Probleme hinzugekommen, notfalls bitte melden!)
-    Viele Brennweiten-Voreinstellungen diverser Kameramodelle aufgenommen

V 2.08 (15.09.01)
-    Seriennummer bei Canon-Modellen wurde falsch ausgelesen
-    KB-Brennweite für Olympus C-100RS, Nikon Coolpix 885, Minolta DImage S304, Canon Powershot G2, Nikon Coolpix 775 und Kyocera FineCam S3) implementiert
-    Fehlermeldung beim Einlesen der Daten (z.B. Yashica MicroElite 3300) entfernt
-    Bug bei Bildern der Minolta DImage 7 beseitigt
-    Bildvergleichsmodul völlig überarbeitet (5 Bilder statt 3, alle Daten können verglichen werden, per Selektion kann angezeigt werden, welche Daten prinzipiell überhaupt verglichen werden sollen, Unterschiede werden automatisch angezeigt usw.)
-    Für neuere Kameramodelle bzw. bei fehlender Modellbezeichnung (z.B. SONY) kann diese manuell vorgegeben werden. Diese wird später auf die ausgelesenen Realbrennweiten angewendet.

V2.07 (21.07.01)
-    Casio-Makernoteseinträge „Aufnahmemodus" und „Blitzmodus" korrigiert (lieferte teilweise falsche oder keine Werte).

V 2.06 (12.07.01)
-    800 x 600 Bildpunkte: Probleme mit maximiertem Fenster behoben
-    Update-Datei um COMDLG32.OCX erweitert (Fehlermeldung beim Programmstart)
-    History umgedreht

V 2.05
-    Toshiba-Makernotes implementiert: „Größe", „Qualität" und „16 MultiMode"
-    Eine „Sanduhr" bei zeitintensiven Bildlade-Aktionen eingefügt
-    Bildvorschau bei Auflösung 800 x 600 optimiert (Stammdaten und Makernote-Daten werden in einem gemeinsamen Listfeld ausgegeben)
-    Bild kann nun alternativ auch an ein frei wählbares Grafikprogramm übergeben werden
-    Olympus: Fehler in Digitalzoom-Auswertung behoben
-    eMail-Adressen/Hyperlinks funktionieren nun auch im Helpfile
-    Usercomment (Tag 0x9286) unter „Kommentar" eingefügt
-    Kleinere Bugs behoben
-    nun in Native-Code compiliert für schnellere Programm-Ausführung

V 2.04
-    Excel-Exportfunktion erweitert: Sie können nun selbst festlegen, welche Felder in die Excel-Exportdateien ausgegeben werden sollen oder nicht.

V 2.03
-    Olympus: Digitalzoom von „Normal" auf „Aus" geändert
-    Das Programm wurde um ein Glossar auf der Bildvorschau-Seite erweitert, welches über den Info-Button aufgerufen werden kann.
-    Bildvorschau kann nun beliebig vergrößert werden. Mittels „Standard-Button" wird die Originalgröße wiederhergestellt, die Beschränkung auf mind. 1024 x 768 für die erweiterte Information besteht nicht mehr. Die geänderte Größe der Bildvorschau wird gespeichert und beim nächsten Start wiederhergestellt.
-    Beim Exportieren mit Unterordnern werden die Pfade nun sortiert.
-    Bildvorschau „Makromode" in „Makromodus" geändert
-    Bildeffekte liefert bei Olympus C-2000Z und C-920Z falsche Werte, daher wurde dieser bei diesen Kameramodellen entfernt
-    Sanyo-Makernotes: „Makro" eingefügt
-    Epson-Makernotes: „Bildqualität", „Makro-Modus", „Digitalzoom" und „KameraID" integriert.

V 2.02
-    Canon: „Eigentümer", „Bildnummer" und „digitaler Zoom" eingefügt
-    Olympus: „Weißabgleich", „Kontrast", „Bildschärfe", „Blitzintensität" und „Fokus" bei Olympus C-2500L (teilweise) und E-10 eingefügt
-    Helpfile überarbeitet

V 2.01
-    Excel „Teilen" durch „Fixed" ersetzt
-    Bei einigen Canon-Modellen (z.B. Canon Powershot S10) wurde kein ISO-Wert ausgegeben
-    Canon: Programmsteuerung wird aus max. 3 Quellen ausgewertet (Programmsteuerung EXIF, Programmsteuerung Makernotes, Easy Shooting Mode Makernotes)
-    Canon: Einige Einträge namentlich abgeändert (z.B. Programm (auto)" in „Programmautomatik)

V 2.00
-    Versionssprung, da ab V 2.00 erweiterte Informationen anderer Makernotes als Olympus ausgewertet werden.
-    Import-Probleme mit Corel Quattro Pro behoben
-    Probleme mit „an Excel übergeben" behoben (Windows NT/2000)
-    Bug behoben: Dateiliste wurde nur unvollständig auf allen Windows NT 4.x-Systemen angezeigt
-    Pfad- und Dateiname wurde in Excel-Liste getrennt
-    Geschwindigkeitsoptimierungen
-    Olympus C-20x0/30x0/C7xx-Familie: Falsche SHQ/HQ/SQ-Zuordnung behoben
-    EXIF-Erweiterungen für alle Kameramodelle eingefügt
-    Standard-Makernotes für folgende Kamera-Modelle integriert: Canon, Casio, Fuji, Olympus und Nikon
-    Canon D30-Makernotes integriert
-    Fehlerabfangroutinen ergänzt
-    Beim Anklicken des Bildes wird dieses an das Standard-Grafikprogramm übergeben
-    Button-Tooltips vervollständigt
-    Tabstop-Reihenfolge angepasst
-    Excel-Ausgabe wird direkt mit Filteroption gestartet
-    Brennweiten-Liste um aktuelle Kameramodelle erweitert
-    Bildqualität wird nun auch bei anderen Kameraherstellern (nicht nur Olympus) ausgewertet
-    Bei der Ausgabe an Excel bzw. als Textdokument wird die Dateilänge angegeben

V 1.16
-    Neuer Menüpunkt „Bildvergleich" eingefügt. Damit ist es nun möglich, die EXIF-Bildinformationen von bis zu 3 Bildern gleichzeitig anzuzeigen

V 1.15
-    Verschiedene Fehlerabfangroutinen (z.B. bei Kodak DC-210, wenn Kodak Kompressionsraten von 0/0:1 in die EXIF-Daten eingefügt hat) implementiert

V 1.14
-    THM-Dateien werden ebenfalls erkannt und ausgewertet (Canon RAW-Bilder)

V 1.13
-    Olympus E-10 Bilder konnten nicht in jedem Fall gelesen werden (Fehlermeldung)
-    Brennweiten-Informationen diverser Kameras implementiert
-    ISO-Werte von Kodak-Kameras werden nun ausgewertet
-    Codeoptimierungen
-    Fehler behoben, bei dem keine Brennweiten im Excel-Exportformat ausgegeben wurden
-    dpi-Auflösung implementiert

V 1.12
-    Kleinere Bugs behoben
-    Beim Excel-Export können nun auch Bilder ausgeblendet werden, die keinerlei EXIF-Information beinhalten
-    In Grafikprogrammen nachbearbeitete Bilder (z.B. ACDSee) unter „losless JPEG" werden nun auch korrekt ausgewertet
-    Wiedereinschalten von „Bild anzeigen" in der Vorschau zeigt auch wirklich das aktuelle Bild an (und nicht das zuletzt angezeigte)

V 1.11
-    Excel-Exportdatei wird im CSV-Format abgelegt und kann direkt angeklickt werden
-    Beim direkten Export in Excel über „an Excel übergeben" werden keine Indexdateien auf Platte mehr erstellt. Dies geht nun ausschließlich über „Erstelle Index"
-    Fehlermeldung beseitigt beim direkten Übergeben an Excel, wenn beim Ausgabeformat keine Excel-Datei generiert wurde

V 1.10
-    Datumsfehler bei AM/PM korrigiert
-    Belichtungszeit und Blende alternativ über ShutterSpeedValue und ApertureValue ermittelt. Dadurch werden bei vielen Kameras nun auch Belichtungszeit und Blende ausgegeben, wo bisher „k.A." ausgewertet wurde

V 1.00
-    Erste öffentliche Version



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü